Warum Ayurveda-Fasten?

Ayurveda, geht zurück auf älteste indische Schriften und bedeutet die Wissenschaft vom Leben. Der Mensch wird als Einheit von Körper, Geist und Seele gesehen. Ziel ist es, das Gleichgewicht auf körperlicher und seelischer Ebene aufrecht zu erhalten oder wieder her zu stellen.

Das ayurvedische Fasten ist eine sanfte Form des Basenfastens. Das heißt, dass das Verdauungsfeuer (Agni) aktiv bleibt. Deshalb reichen wir bei unserer Kur ein Ayurvedagetränk am Morgen, ein schmackhaftes Bio-veganes Dreischalen Mittagessen sowie eine leichte Gemüsesuppe am Abend. Wir folgen dem intermittierenden Intervall-Fastenrhythmus von 16/ 8 Stunden. Durch Yoga, Wanderungen, Meditation, Saunagänge, den Verzicht auf Fleisch, Milchprodukte und Kaffee während der Fastenwoche, entgiftet unser Körper und wir erfahren innere Klarheit.

Unterstützen werden wir diesen Prozess durch vielfältige ayurvedische Gewürze und ayurvedische Heilmittel und methoden wie Chlorelle Algen, Triphala, Ölziehen und Leberwickel uam.